ERAPROTECT

Was ist der ERAPROTECT Schutzstift?

Download Gebrauchsanweisung

Der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen ist ein Medizinprodukt zum Schutz vor Fieberblasen (Herpes Labialis), die durch Sonneneinstrahlung ausgelöst werden. Er kann täglich verwendet werden, insbesondere bei Sonneneinstrahlung. Die Wirkung beruht auf einem UVA- und UVB-Filter. Der Sonnenschutzfaktor von 30 schützt die empfindliche Haut der Lippen vor UV-Strahlung. Auf diese Weise kann die Aktivierung des Virus und damit das erneute Auftreten von Fieberblasen verhindert werden.

eraprotect_Fieberblasen

 

Der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen enthält als weitere Wirkstoffe Echinacea und L-Lysin, die zur Stärkung der Widerstandskräfte beitragen.

Pflanzliche Extrakte und Öle pflegen und befeuchten die Lippen.

Wie ist der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen anzuwenden?

Verwenden Sie den Stift mehrmals täglich (drei- bis sechsmal), indem Sie ihn auf die gesamte Lippenfläche auftragen. Wiederholen Sie die Anwendung stündlich, wenn Sie intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Fieberblasen sind hochansteckend. Daher sollten Sie Ihren Stift keinesfalls anderen Personen zur Anwendung überlassen, auch nicht, wenn diese ebenfalls unter Fieberblasen leiden.

Welche Bestandteile enthält der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen?

Ricinus Communis Seed Oil, Cera Alba, Paraffinum Liquidium, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Candelilla Cera, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Helianthus Annuus Seed Oil, Copernicia Cerifera Cera, Titanium/Titanium Dioxide, Caprylic/Capric Triglyceride, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Melissa Officinalis Leaf Extract, Melaleuca Alternifolia Leaf Oil, Mentha Piperita Oil, Propolis Extract, Bisabolol, Lysine HCL, Alumina, Polyhydroxystearic Acid, Stearic Acid, Echinacea Purpurea Root Extract, Limonene, BHT, pflanzliche Extrakte und Öle.

Kann der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden?

Nebenwirkungen sind nicht bekannt, das Mittel kann während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Welche möglichen Nebenwirkungen kann der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen auslösen?

Es sind bisher keine besonderen Nebenwirkungen bekannt. Falls eine Überempfindlichkeit gegen einen oder mehrere Inhaltsstoffe besteht, muss die Behandlung abgebrochen werden.

Kann der ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen  in Kombination mit Medikamenten angewendet werden?

Tragen Sie gleichzeitig keine anderen Hilfsmittel auf die Lippe auf, wenn Sie ERAPROTECT anwenden, da die Gefahr besteht, dass dadurch die Wirkung vermindert wird. Wenden Sie den Stift daher erst dann an, wenn andere Mittel bereits in die Haut eingezogen sind (nach 15 bis 30 Minuten).

Warnhinweise:

  • Für kleine Kinder unzugänglich aufbewahren;
  • Nur für die äußere Anwendung auf und um die Lippen geeignet;
  • Kontakt mit den Augen vermeiden.

Aufbewahrung:

 Bei Zimmertemperatur (15-25 °C) an einem trockenen dunklen Ort in Originalverpackung.

Medizinprodukt:

ERAPROTECT Schutzstift gegen Fieberblasen ist ein Medizinprodukt Klasse I nach der Richtlinie 93/42/EWG.

Verwendbar bis:

Von der Verwendung des Schutzstiftes nach dem auf der Verpackung angegebenen Ablauf-Datum wird abgeraten.

Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.